Lehrveranstaltungen WS 2024/2025

Im WS 24/25 werden die LV doppelt angeboten, alle LV finden in Präsenz statt.

- Semesterbeginn: 1. September 2024
- Bekanntgabe Termine/Detaildaten: 01.05.2024
- Buchungsmöglichkeit: ab 01.06.2024 (begrenzte TN-Anzahl)
- Wenn die begrenzte TN-Anzahl erreicht ist, wird ein Wartelistenplatz angeboten.
- Das Buchungsformular steht ab 01.06.2024 hier zum Download zur Verfügung.

Vorschau

A.1.1. Tiefenpsychologische Konzepte (30 AE)
A.1.3. Systemische Konzepte (30 AE)
A.3.2. Entwicklungspsychologie (30 AE)
A.4. Rehabilitation und Sonder- und Heilpädagogik (30 AE)
A.6.1. Psychosoziale Interventionsformen (30 AE)
B.1. Einführung in die medizinische Terminologie (30 AE)
B.2.1. Kinder- und Jugendpsychiatrie (30 AE)
B.2.4. Gerontopsychotherapie (15 AE)
B.3. Pharmakologie - Theorie, Praxis (45 AE)
C.1. Statistik (15 AE)
E.1.3. Soziale Rahmenbedingungen 3 (15 AE)
E.2.1. Psychotherapiegesetz (15 AE)
E.2.3. Weitere Gesetze des Gesundheits- und Sozialwesens (15 AE)
F.3. Praktikumssupervision (20 AE)

Änderungen vorbehalten

Kosten
LV 15 AE: 135 € - LV 30 AE: 270 € - LV 45 AE: 405 € - Praktikums-SV 20 AE: 300 €
Semestergebühr: 120 € - Bearbeitungsgebühr für Umbuchungen: 25 €

Zahlungs- und Stornierungsbedingungen:
Die Gebühren sind nach Rechnungserhalt, bis zum Zahlungsziel, auf das Konto der Wiener Psychoanalytischen Akademie zu überweisen. Die Buchung von LV ist verbindlich, Stornierungen sind nur möglich, wenn ein/e Ersatzteilnehmer/in gefunden wird, Bearbeitungsgebühr € 25. Ganze Module oder Teile davon, die aus welchem Grund auch immer nicht besucht werden, bleiben zahlungspflichtig.

Anwesenheitsbestimmungen
Die Ausbildung wird gemäß den gesetzlichen Bestimmungen als Präsenzstudium geführt, für die positive Absolvierung sind sowohl 100% Anwesenheit als auch die erfolgreiche Abschlussprüfung jedes einzelnen Seminars erforderlich. Dringend notwendige Abwesenheiten sind mit der Lehrgangsleitung und mit den Vortragenden vor Ort abzuklären - bei weniger als 80% Präsenz wie auch bei nicht absolvierter Abschlussprüfung ist eine schriftliche Ersatzarbeit über die versäumten Lehrinhalte/die versäumte Prüfung zu vereinbaren. Unter 66% Anwesenheit kann ein Seminar nicht beurteilt werden, Ersatzarbeit und Rückerstattung der Kosten ist nicht möglich.